#IchMachMeter Mobilitäts-Bingo

Wie nachhaltig bist du im Alltag unterwegs? Checkliste zum individuellen Verhalten

Format

Das #IchMachMeter Mobilitäts-Bingo ist eine spielerische und motivierende Challenge, die Teilnehmer:innen dazu anregt, ihr alltägliches Mobilitätsverhalten zu hinterfragen und nachhaltigere Alternativen zu erproben. Durch das Ausfüllen eines Bingo-Spielfeldes mit verschiedenen umweltfreundlichen Aktivitäten werden die Teilnehmer:innen ermutigt, neue Verhaltensweisen auszuprobieren und ihre Fortschritte zu dokumentieren.

Aktionsdauer:

Während der Europäischen Mobilitätswoche, kann aber auch ganzjährig angewandt werden.

Materialien:

  • Mobilitäts-Bingo Karten, die verschiedene nachhaltige Herausforderungen darstellen.
  • Challenge-Book zur Dokumentation und Reflexion der persönlichen Erfahrungen.
  • Anleitungen und Tipps, wie die Challenges umgesetzt werden können.

Ziel:

  • Förderung des persönlichen Wachstums und der Selbstentwicklung in Bezug auf umweltfreundliche Mobilität.
  • Sensibilisierung für umweltbewusste Lebensweisen und Anregung zu nachhaltigen Veränderungen im Alltag.
  • Förderung des Austausches über Nachhaltigkeit in Familien, Freundeskreisen und der Gemeinschaft.

Zielgruppe:

Personen jeden Alters und jeglicher sozialer Zugehörigkeit, die an persönlicher und gemeinschaftlicher Nachhaltigkeit interessiert sind.

Anwendungsbereich:

Die Aktion ist universell einsetzbar und eignet sich für Einzelpersonen, Familien und Gruppen aller Altersklassen. Sie kann sowohl privat als auch in Schulen, Unternehmen und anderen Organisationen durchgeführt werden.

Preis:

Unter allen Personen, die das Bingo erfolgreich abschließen und einschicken, erhält der erste Preis ein Velo Fahrrad. Zusätzlich werden weitere Preise verlost.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Vorbereitung:
    • Bestellung der Mobilitäts-Bingo Karten und des Challenge-Books über die Europäische Mobilitätswoche oder Erstellung eigener Materialien.
    • Einarbeitung in die Anleitungen und Vorbereitung auf die Challenges.
  2. Selbstreflexion:
    • Selbstbewertung des eigenen Mobilitätsverhaltens als Ausgangspunkt.
    • Auswahl von mindestens fünf Challenges, die während der Mobilitätswoche umgesetzt werden sollen.
  3. Durchführung:
    • Aktive Teilnahme an den ausgewählten Challenges während der Mobilitätswoche.
    • Dokumentation der Erfahrungen und Fortschritte im Challenge-Book.
  4. Teilung und Diskussion:
    • Teilen von Erfahrungen und Erkenntnissen auf Social Media mit dem Hashtag #IchMachMeter.
    • Anregung von Diskussionen über nachhaltige Mobilität in der eigenen Gemeinschaft.
  5. Evaluation und Feedback:
    • Reflexion über das, was gut funktioniert hat und wo Herausforderungen bestanden.
    • Überlegung, welche nachhaltigen Verhaltensänderungen fortgeführt werden können.
  6. Öffentlichkeitsarbeit:
    • Ermutigung anderer, sich der Challenge anzuschließen, durch das Teilen von Erfolgen und Herausforderungen.
    • Nutzung lokaler Medien oder Community-Boards, um die Aktion zu bewerben und mehr Teilnehmer:innen zu gewinnen.

Produkte zu dieser Aktion