Mein Weg zur Schule

Durch die Augen von Kindern können viele Wege ganz anders wirken. Bei dieser Aktion gemeinsam über die schönen Seiten von Wegen austauschen und was besonders auffällt teilen.

Format:

„Mein Weg zur Schule“ ist eine kreative Malaktion, bei der Kinder eingeladen werden, ihren idealen Schulweg zu malen. Diese Aktivität hilft Kindern, ihre Gedanken und Wünsche bezüglich einer sicheren und ansprechenden Schulweggestaltung auszudrücken. Begleitmaterialien wie Kamishibais und Schulwegpostkarten werden eingesetzt, um den kreativen Prozess zu unterstützen und den Austausch unter den Schülern zu fördern.

Aktionsdauer:

Die Dauer der Aktion kann je nach Planung variieren, typischerweise ein Vormittag oder ein Schultag.

Materialien:

Ziel:

  • Förderung der Kreativität und Vorstellungskraft von Kindern zur Visualisierung ihres idealen Schulwegs.
  • Sensibilisierung für die Bedeutung sicherer und nachhaltiger Schulwege.

Zielgruppe:

Schulkinder aller Altersstufen.

Anwendungsbereich:

Diese Aktion eignet sich für Schulen, Bildungseinrichtungen und kann während der Europäischen Mobilitätswoche oder anderen schulischen Veranstaltungen durchgeführt werden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Vorbereitung:
    • Beschaffung aller benötigten Materialien.
    • Einweisung der Lehrkräfte und Betreuer in die Ziele und den Ablauf der Aktion.
  2. Partner gewinnen:
    • Einbindung von lokalen Künstlern oder Kunstlehrern als Mentoren für die Kinder.
    • Kooperation mit lokalen Bildungsbehörden oder Sponsoren zur Finanzierung von Materialien.
  3. Inhalte planen:
    • Erarbeitung von Leitfragen und Themen, die während des Malens besprochen werden sollen.
    • Vorbereitung von Impulsfragen, die die Kinder zum Nachdenken über ihren Schulweg anregen.
  4. Durchführung:
    • Organisation eines Maltages in der Schule.
    • Kinder malen ihren idealen Schulweg und verwenden dabei die bereitgestellten Materialien.
    • Förderung des Austauschs unter den Schülern über ihre gemalten Bilder und Ideen.
  5. Nachbereitung und Präsentation:
    • Zusammenstellung der Kunstwerke in einer Ausstellung für die Schulgemeinschaft.
    • Diskussion und Bewertung der vorgeschlagenen Ideen zur Verbesserung der Schulwege.
  6. Öffentlichkeitsarbeit:
    • Veröffentlichung der Kinderkunstwerke in der Gemeindezeitung oder auf der Schulwebsite.
    • Einladung der Eltern und der Gemeinde zur Ausstellung der Kunstwerke.
  7. Feedback und Auswertung:
    • Sammlung von Feedback von Schülern, Lehrern und Eltern zur Aktion.
    • Auswertung der Ergebnisse und Überlegung, wie die Ideen der Kinder in die reale Gestaltung der Schulwege einfließen können.